SEO ist tot – lang lebe SEO!

von in Content Marketing, SEO

Google ist die beste Quelle eines stetigen Stroms von Interessenten, die nach genau dem suchen, was Sie anbieten. Doch funktioniert die Suchmaschinenoptimierung (auch „SEO“ genannt) für Google immer noch?

Unter SEO versteht man alle Massnahmen, die einer Website zu besseren Platzierungen in den Internet-Suchmaschinen verhelfen.

Google ist das Mass aller Dinge in der Suchmaschinenoptimierung. Dafür sorgt die dominierende Marktposition von Google im Vergleich zu anderen Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo. Google hält einen Marktanteil von über 90% in der Schweiz und ist die meistbesuchte Website.

Google ist die beste Quelle von Interessenten, die nach dem suchen, was Sie anbieten. Gute Platzierungen in den Google-Resultaten sind viel Geld wert. Deshalb versuchen SEO-Spezialisten alles, um von ihre Websites in den Suchresultaten nach oben klettern zu lassen.

Das Problem daran ist, dass die komplexen Google-Algorithmen, die über die Suchresultate entscheiden, streng geheim gehalten werden. Hinzu kommt, dass Google die Berechnung der Suchresultate fortlaufend mit Updates verändert.

Deshalb tappen auch die besten Suchmaschinenoptimierer teilweise im Dunkeln, müssen ihre Techniken dauernd neu testen und sich mit Kollegen austauschen. Wer nicht am Ball bleibt, verliert schnell den Anschluss, denn:

Die faulen Tricks von gestern funktionieren heute nicht mehr

Viele Techniken, die bis vor kurzem funktioniert haben, sind heute kontraproduktiv geworden. Google’s erklärtes Ziel ist es, möglichst relevante Suchresultate zu liefern. Zum Wohl der Benutzer sollen dort hochwertige Websites erscheinen, die schnell und umfassend die gewünschten Informationen liefern.

Trotzdem konnten Suchmaschinenoptimierer lange Zeit faule Tricks anwenden, um minderwertige Webseiten in den Suchresultaten nach oben zu bringen. Doch Google hat nun gründlich aufgeräumt. Die laufenden „Panda“ und „Penguin“ Updates von diesem und letztem Jahr haben die Suchresultate nachhaltig verändert und Hunderttausende von Websites von niedriger Qualität ins Niemandsland verbannt.

Google bezieht für jede Website über 300 verschiedene Faktoren in die Berechnung der Platzierungen ein. Früher waren vor allem die Suchwortdichte und die Anzahl von Web-Links, die auf eine Seite verweisen, entscheidend. Heute sind aber zu viele Suchwörter und zu viele „künstliche“ Links kontraproduktiv geworden. Andere Faktoren nehmen dafür an Bedeutung zu, wie zum Beispiel die Absprungrate, Verweildauer auf der Seite, Interaktion mit sozialen Netzwerken, Ladezeit der Seite, und sauberer Quellcode.

Google hat die Spielregeln geändert und straft insbesondere das sogenannte „Linkbuilding“ ab. Google ist schlau genug geworden, alle Methoden von künstlich erzeugten Links zu erkennen. Es kommt nicht mehr auf die Anzahl der Links an, sondern viel mehr auf die Qualität des Linkprofils. Echte, natürliche und relevante Links, die zum Beispiel ein Blogger freiwillig in einem Textartikel setzt, sind für gute Google-Platzierungen immer noch wertvoll.

Achtung Gefahr!

In keinem anderen Online Marketing Gebiet gibt es so viele unseriöse Anbieter wie in der Suchmaschinenoptimierung. Es ist erschreckend, wie viele dubiose Angebote für künstliches „Linkbuilding“, Verzeichniseinträge und Anmeldungen bei Suchmaschinen immer noch auf dem Markt sind. Machen Sie einen grossen Bogen um solche Angebote.
Oft werden auch „garantierte“ Positionen in den Google Top 10, oder gar auf Platz 1 versprochen. Auch hier ist grösste Vorsicht geboten, denn kein seriöser Suchmaschinenoptimierer kann Google-Positionen garantieren.

Ist SEO „tot“?

Ja, die Suchmaschinenoptimierung, so wie sie bisher praktiziert wurde, ist praktisch tot. Und nein, die Suchmaschinenoptimierung lebt in neuer Form weiter und ist nach wie vor unverzichtbar in jeder Online Marketing Strategie. Folgende SEO-Aktivitäten sind für eine professionelle Website ein Muss:

1. Suchwort-Recherche

Wissen Sie genau, welche Begriffe Google-Nutzer in welcher Häufigkeit verwenden, um Ihr Angebot zu finden? Auskunft darüber gibt eine gründliche Suchwort-Recherche, die wenn möglich bereits während der Konzeption einer neuen Website durchgeführt wird. Sie bildet die Grundlage zur Formulierung der Suchmaschinenstrategie, die oft auch Suchmaschinenwerbung beinhaltet.

2. On-Site Optimierung

Darunter versteht man alle Massnahmen, mit denen die Titel, Inhalte und Links einer Website für die gewählten Suchbegriffe optimiert werden. Obwohl diese Optimierung bei vorliegender Suchwort-Recherche nicht besonders komplex ist, wird sie von vielen Webdesignern vernachlässigt. Oft können deshalb bereits einfache Massnahmen signifikante Verbesserungen in den Google-Platzierungen bewirken.

3. Hochwertige Inhalte

Die fortlaufende Publikation von aktuellen und interessanten Inhalten, die dem Besucher einen Mehrwert liefern, ist zum wichtigsten Faktor in der Suchmaschinenoptimierung geworden. Der Grund dafür liegt nicht nur darin, dass Google aktuelle Inhalte bevorzugt und so laufend neues „Futter“ zur Indexierung erhält. Noch wichtiger ist der Effekt, dass Nutzer freiwillig auf solche Inhalte verlinken und sie auf sozialen Netzwerken wie Facebook teilen.

Fazit

Erfolreiche Suchmaschinenoptimierung resultiert in einer regelmässigen Flut von Interessenten, die zu qualifizierten Leads und neuen Kunden werden können. Doch seien Sie vorsichtig, wem Sie die Erarbeitung und Durchführung Ihrer Suchmaschinenstrategie anvertrauen.

Wir betreiben seit 2006 SEO für diverse Websites, ohne unsaubere Tricks. Wir bleiben täglich am Ball der neusten Entwicklungen, damit wir unsere Kunden richtig beraten und unterstützen können. Sprechen Sie mit uns über Ihre Ziele und Bedürfnisse im SEO und im Online Marketing.

Weiterführende Links zum Thema

-> Google’s Empfehlungen zur Auswahl von Suchmaschinenoptimierern (deutsch)

-> Google’s Richtlinien für Webmaster / Website-Betreiber (deutsch)

-> Infographik „Is SEO Dead?“ (englisch)

-> SEO ist tot? Nein, aber auf der Intensivstation! (Buzzmatic, deutsch)

Kommentare öffnen -->

Schliessen

Kommentare

Loading Disqus Comments ...

Peter Hadorn (49) ist Inhaber und Managing Partner der Hadorn AG. Er ist seit 2005 im digitalen Marketing tätig und setzt sein Know-how in Online Marketing, E-Commerce, SEO und Webdesign für seine Kunden ein. Wenn er offline ist verbringt er seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie, in der schönen Schweizer Natur, oder am Meer.

Telefon: 033 / 336 63 63 · · Skype · LinkedIn · Google+ ·

Unverbindliche Anfrage

Schliessen

Webagentur Schweiz

Hadorn AG

Wir sind eine Webagentur E-Commerce Agentur Kommunikationsagentur Webdesign Agentur Internetagentur SEO Agentur Marketingagentur WordPress Agentur digitale Agentur PrestaShop Agentur Werbeagentur WooCommerce Agentur interaktive Agentur Shopware Agentur Online Marketing Agentur OpenCart Agentur für Kunden in den Regionen Bern, Basel, Zürich, Luzern, Aarau, Olten, Solothurn, Thun, Interlaken und der ganzen Schweiz.

Wir kreieren individuelle Lösungen in den Bereichen Webdesign, E-Commerce, SEO, Online Marketing und mehr.

Wir ❤ was wir tun, die digitale Arbeit ist unsere grosse Passion.

Tel. +41 (0)33 / 336 63 63
E-Mail hallo@hadornag.ch

Schliessen

Schliessen