Google Mobile Update: Responsive Design für SEO

von in Mobile Websites, Performance, Responsive Design, SEO

Heute startet mit dem „Google Mobile Update“ die wohl am meisten diskutierte und antizipierte Aktualisierung der Google-Algorithmen für die Anzeige der Suchergebnisse aller Zeiten. Google selbst hat den Ball am 26.2. mit der Ankündigung auf ihrem Webmaster Blog ins Rollen gebracht.

Seither wird nicht nur in SEO-Fachkreisen wild über die Auswirkungen dieses Updates spekuliert. Amerikanische Massenmedien haben unter dem Stichwort „Mobilegeddon“ darüber berichtet. Seit kurzem sind auch deutschprachige Medien darauf aufmerksam geworden, wie zum Beispiel die gestrigen Artikel im Spiegel und bei 20 Minuten zeigen.

Wie immer, wenn es um SEO geht, werden auch viele Halbwahrheiten verbreitet. Wir möchten deshalb dieses wichtige Update etwas genauer beleuchten.

Google Mobile Update für Smartphone Benutzer

Wird Ihre Website oder Ihr Online Shop auf Smartphones noch auffindbar sein?

Hintergrund des „Mobile-Friendly“ Updates

Google hat schon seit langer Zeit klargemacht, dass ihnen das Wohl der mobilen Internetnutzern wichtig ist. Da steckt natürlich auch Eigeninteresse dahinter, denn Google verdient Milliarden mit Werbeinseraten in den mobilen Suchresultaten.

Bereits im Juni 2012 hat Google auf dem Webmaster Central Blog den Artikel „Recommendations for building smartphone-optimized websites“ veröffentlicht und darin eine Empfehlung für Responsive Webdesign abgegeben.

Danach hat Google ein Kompendium über SEO für Mobilgeräte bereitgestellt. Auf der Seite stellt Google unmissverständlich klar, dass dies der von Google empfohlene Ansatz ist.

Seit November 2014 kennzeichnet Google zudem handytaugliche Seiten in den mobilen Suchresultaten mit dem Vermerk „Für Mobilgeräte“ bzw. „Mobile-friendly“.

google-mobilgeraete

Aus diesen Gründen kam die jüngste Ankündigung von Google für aufmerksame Suchmaschinenoptimierer und Webmaster nicht überraschend. Es suchen immer mehr Menschen mit Smartphones und Tablets nach den gewünschten Informationen. In vielen Branchen erfolgen bereits mehr als die Hälfte der Zugriffe von mobilen Endgeräten.

Was wird passieren?

Es ist ein Novum, dass Google ein genaues Startdatum für ein Update bekanntgibt. Doch es wäre falsch, deswegen anzunehmen, dass heute die mobilen Suchresultate auf einen Schlag auf den Kopf gestellt werden. Bei früheren Updates von Google wie Penguin, Panda oder Hummingbird, dauerte es oft mehrere Wochen, bis sich die Suchresultate gefestigt hatten.

Google hat klar kommuniziert, dass das Update nur Suchen auf mobilen Endgeräten betrifft. Dabei ist zu beachten, dass der Suchmaschinenriese Tablets bisher nicht wirklich als mobile Endgeräte behandelt. Die Kennzeichnung „Für Mobilgeräte“ wird beispielsweise nur auf Smartphones angezeigt. Wir gehen deshalb davon aus, dass das Google Mobile Update zumindest in der ersten Auflage ausschliesslich Suchen auf Smartphones betreffen wird.

Webseiten, die nicht mobile-tauglich sind, werden in diesen Suchresultaten wohl immer mehr nach unten durchgereicht werden. Dies muss nicht die ganze Website treffen, wenn beispielsweise nur einzelne Seiten nicht für mobile Geräte geeignet sind werden voraussichtlich nur diese heruntergestuft.

Dieser Prozess muss auch nicht in einer Strafe oder „Google Penalty“ für die betreffenden Seiten resultieren. Vielmehr werden wohl alle mobile-freundlichen Seiten einfach einen Bonus in den mobilen Suchresultaten erhalten .

Google scheint die Handytauglichkeit einer Seite auch nicht auf einer Skala zu bewerten, sondern gemäss den gesetzten Kriterien eine Ja/Nein Entscheidung zu fällen. Eine Site besteht entweder die Prüfung, oder sie fällt durch.

Was ist zu tun?

Als erstes sollten Sie testen, ob Ihre Website als mobile-freundlich eingestuft wird. Google stellt dafür ein praktisches Hilfsmittel zur Verfügung, den Test auf Optimierung für Mobilgeräte. Geben Sie einfach Ihre URL ein, Sie erhalten das Resultat in wenigen Sekunden.

Test auf Optimierung für Mobilgeräte

Falls Ihre Website den Test nicht besteht, erhalten Sie zusätzliche Informationen über die Gründe, wie in diesem Beispiel:

Nicht für Mobilgeräte optimiert

Noch genauere Infos zu den Seiten mit Fehlern erhalten Sie im Bereich Benutzerfreundlichkeit auf Mobilgeräten in den Google Webmaster Tools. Die Angaben über die festgestellten Fehler sind dort detaillierter für jede einzelne Seite abrufbar.

Wenn es sich nur um wenige kleine Fehler handelt, können sie wahrscheinlich rasch ausgebessert werden. Doch wenn Ihre Website noch gar nicht für mobile Geräte optimiert wurde, ist klar was zu tun ist: Machen Sie sie handytauglich mit Responsive Design!

Responsive Design für SEO

Nein, Responsive Design ist nicht die einzige Möglichkeit, Ihre Website mobile-tauglich zu machen. Für die grössten Websites und Online Shops kann sich die Kreation einer separaten mobilen Website nach wie vor lohnen, um das Benutzererlebnis auf Smartphones zu perfektionieren. Doch der Zusatzaufwand dafür ist hoch, weshalb heute auch viele „Very High Traffic“ Websites auf Responsive Webdesign setzen.

Für normale Webseiten, Blogs und Online Shops von KMU’s ist Responsive Design die beste und kostengünstigste Option. Es hat zudem den grossen Vorteil, dass sich die Darstellung Ihrer Website bei korrekter Programmierung an wirklich alle Bildschirme anpasst. Es werden laufend neue und immer kleinere mobile Endgeräte eingeführt, und auf der anderen Seite des Spektrums wird auch die Präsentation auf grossen, internetfähigen Fernsehgeräten immer wichtiger.

Ja, Responsive Design ist seit heute offiziell zu einem wichtigen Mobile SEO Rankingfaktor geworden. Wir vermuten, dass dies schon seit einiger Zeit der Fall ist. Google hat es wohl bisher nur nicht so eindeutig kommuniziert. Wir vermuten auch, dass sich dieser Trend in Zukunft noch verstärken wird. Eine Erweiterung auf des Google Mobile Updates für die Suchen mit Tablets ist irgendwann zu erwarten. Und es kann sein, dass Responsive Websites bereits heute oder in Zukunft auch bei Suchen auf nicht-mobilen Geräten Vorteile geniessen (werden).

Garantiert Responsive Design die Mobilefreundlichkeit?

Nein, allein durch den Einsatz von Responsive Design ist die Mobilefreundlichkeit nicht zu 100% garantiert. Erstens kann eine unsaubere Programmierung trotzdem Fehler im Google-Test auslösen. Zweitens gibt es weitere Faktoren, die auch mit Responsive Design vorkommen können und den Test negativ beeinflussen. Beispiele dafür sind zu kleine Schriftgrössen, oder Touch-Elemente die zu dicht beeinander angeordnet sind, oder die Verwendung von Flash-Animationen.

50+ Responsive Design Projekte seit 2012

Wir haben seit Mitte 2012 keine einzige Website und keinen Online Shop ohne Responsive Design entwickelt. Insgesamt konnten wir in über 50 Web-Projekten Erfahrungen mit dieser Technik sammeln und unser Know-how Schritt für Schritt erweitern.

Wir freuen uns über jede neue Responsive Design Herausforderung, insbesondere mit WordPress, WooCommerce und OpenCart. Es wäre für uns ein Vergnügen, auch Ihre Website mobil zu machen.

Performance-Optimierung für (Mobile) SEO

Die Ladegeschwindigkeit einer Webseite ist generell sehr wichtig, damit möglichst wenig Besucher die Geduld verlieren und sofort abspringen. Auf mobilen Geräten mit langsameren Internetverbindungen ist eine hervorragende Website-Performance noch wichtiger.

Die Ladezeiten sind wie Responsive Design auch in der Suchmaschinenoptimierung ein Faktor, der tendenziell immer bedeutungsvoller wird. Google hat das bereits 2010 bestätigt und auf den Punkt gebracht mit „we’re obsessed with speed“ sowie „faster sites create happy users“!

Wer nachhaltig gute Positionen in den Suchresultaten erreichen möchte, sollte seine Website deshalb komplett für eine Top Performance optimieren. Mit dem Ziel, dass die Ladegeschwindigkeit spürbar schneller wird und dem Nebeneffekt, ein Google Page Speed Score von 100/100 zu erreichen.

Neben Google Page Speed Insights sind GTmetrix und der Pingdom Website Speed Test hervorragende Tools, um die Performance Ihrer Website zu messen und zu analysieren. Wir bieten für WordPress Websites einen kompletten Dienst zur Performance Optimierung an.

Weitere Informationen

Diese beiden englischen Quellen bieten zusätzliche fundierte Informationen zu diesem Update:

Google’s Mobile Update: What We Know So Far (moz.com)

Tomorrow Is Mobilegeddon – Are You Ready For The Google Mobile Friendly Update? (searchengineland.com)

Update Mai 2015

Das Google Mobile Update ist in Effekt, wir haben bei vielen unserer Responsive Sites positive Auswirkungen bemerkt. Ingesamt entsprach die unmittelbare Wirkung des Updates jedoch nicht dem grossen Hype. Wir erwähnt sind weder Local SEO noch die Desktop-Suchen davon betroffen, sondern nur die mobilen Suchresultate. Analysen der unmittelbaren Rankingunterschiede erhalten Sie u.a. bei moz.com, searchmetrics.com und sistrix.de.

Update Mai 2016

Google-Mitarbeiter John Mueller hat am 12. Mai auf Twitter bestätigt, dass ein neues „mobile-friendly“ Update gemäss der Ankündigung im Google Webmaster Blog nun fertiggestellt ist. Das Update wirkt sich nur auf mobile Suchen aus und legt noch stärkere Präferenz auf „mobile-friendly“ Websites mit Responsive Design.

Zudem stellt Google einen neuen Test auf Optimierung für Mobilgeräte zur Verfügung, der detailliertere Angaben und weiterführende Informationen liefert.

Kommentare öffnen -->

Schliessen

Kommentare

Loading Disqus Comments ...

Peter Hadorn (49) ist Inhaber und Managing Partner der Hadorn AG. Er ist seit 2005 im digitalen Marketing tätig und setzt sein Know-how in Online Marketing, E-Commerce, SEO und Webdesign für seine Kunden ein. Wenn er offline ist verbringt er seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie, in der schönen Schweizer Natur, oder am Meer.

Telefon: 033 / 336 63 63 · · Skype · LinkedIn · Google+ ·

Unverbindliche Anfrage

Schliessen

Webagentur Schweiz

Hadorn AG

Wir sind eine Webagentur E-Commerce Agentur Kommunikationsagentur Webdesign Agentur Internetagentur SEO Agentur Marketingagentur WordPress Agentur digitale Agentur PrestaShop Agentur Werbeagentur WooCommerce Agentur interaktive Agentur Shopware Agentur Online Marketing Agentur OpenCart Agentur für Kunden in den Regionen Bern, Basel, Zürich, Luzern, Aarau, Olten, Solothurn, Thun, Interlaken und der ganzen Schweiz.

Wir kreieren individuelle Lösungen in den Bereichen Webdesign, E-Commerce, SEO, Online Marketing und mehr.

Wir ❤ was wir tun, die digitale Arbeit ist unsere grosse Passion.

Tel. +41 (0)33 / 336 63 63
E-Mail hallo@hadornag.ch

Schliessen

Schliessen